Lärm-, Luft- und Lichtbelästigung – Großraumbüro-Wahnsinn #2

Man kann ja die Leute schon mal einziehen lassen, auch wenn das Gebäude noch nicht fertig ist. Macht ja nix, dass dann in anderen Stockwerken noch gebaut wird. Natürlich bitten sie, die Lärmbelästigung durch Bohrarbeiten zu entschuldigen… seit 2,5 Stunden bohrt und hämmert es. Ich krieg die Krise. Das geht durch Mark und Bein. der ganze Boden vibriert. Was machen die da?? Wahrschlich die Bohrungen für die Deckenabhänger…

Ja, wir haben hier so grandiose Deckenabhänger, die wahrscheinlich den Schall schlucken sollen. das sind große Tafeln, sehen aus wie Küchenarbeitsplatten, die im Abstand von ca. 10 cm unter der Decke hängen.

Ich frage mich jetzt schon, wer da mal Staub wischt! Das ist bestimmt gut förderlich für die Luft hier. (genauso wie die Kunstpflanzen!! ja, ich musste die noch mal erwähnen!!)

Die ist eh schon total trocken, weil wir zu den Fenstern, die man ja öffnen kann, eine Belüftungsanlage haben, die die Luft 2x pro Stunde tauscht. Was die Luft auch üüüüberhaupt nicht trocken macht *Ironie aus*

Als drittes Highlight, im wahrsten Sinne des Wortes, haben wir hier Bürolampen. Stehlampen mit Neonröhren… urgemütliches helles weißes Licht. Na ja, schon ok fürs Büro, auch wenn ich meine kleine gelbe Schreibtischlampe vermisse, die alles in ein wärmres Licht getaucht hat…

Das eigentliche Highlight an den Lampen ist aber, dass sie sich selbständig an die Umgebungshelligkeit anpassen. Wenn es heller wird dimmen sie sich oder schalten sich ab. wenn es dunkler wird schalten sie sich an und leuchten heller. Nett gedacht. ätzend umgesetzt. man kann die Lampen nämlich eigentlich nicht ausschalten. jetzt zB ist es hell genug um die Lampen auszuschalten. wenn ich das aber mache, schaltet sie sich wieder an, weil die Sollhelligkeit nicht erreicht ist.

Zusätzlich ist die Lampe noch mit einem Bewegungsmelder ausgestattet. Dh. sie würde sich abschalten, auch wenn es dunkel ist, wenn sie keine Bewegung mehr wahrnimmt.

Super oder? *Ironie aus*

Das hat zur Folge, dass hier Lampen ständig an und ausgehen, speziell an den Tischen, wo grad niemand sitzt, weil krank oder Urlaub. wenn sich am Nachbartisch einer bewegt, gehen die Lampen an. nimmt sie keine Bewegung wahr, geht die Lampe wieder aus. Scheint auf einmal die Sonne rein, geht sie aus. Schiebt sich ne Wolke vor die Sonne, geht sie an… Das ist auf Dauer bestimmt gar nicht anstrengend…

So und jetzt genug gemotzt. jetzt geht’s weiter. ich glaub ich bring mir demnächst Kopfhörer mit und hör ein bisschen Radio.

Dezent genervt – Großraumbüro-Wahnsinn #1

Oh! Mein! Gott!!

Ich bin seit ner Stunde hier und bin schon sowas von angepisst. das kann ja echt heiter werden 😦 ich bin froh, dass ich erstmal nur diese Woche aushalten muss und dann Urlaub hab. bis ich dann wieder hier bin sind hoffentlich alle ein wenig runtergekommen…

Es ist so ätzend… ich komm mir so beobachtet vor. Es ist so hell hier und so offen… Furchtbar.

Ich hab grad mit meiner Freundin telefoniert und ich hab sooo leise gesprochen und trotzdem das Gefühl gehabt, dass mich jeder hört. Ich hör ja sogar, wie die auf der gegenüberliegenden Seite die Radiergummikrümel vom Papier wischt… 😦

Wir haben zwischen den Tischen Trennwände, allerdings sind die nur so hoch wie ein Bildschirm und man kann locker drüber gucken… ich komm mir echt komplett wie auf dem Präsentierteller vor…

Grad saugt hier jemand Staub… also wenn das hier jeden Morgen um die Zeit gemacht wird, dann flipp ich irgendwann aus…

Im Stockwerk über mir hämmern sie immer noch… heute und morgen soll der nächste Schwung Mitarbeiter einziehen. Ganz im Ernst, ich wär lieber als letztes eingezogen…

Wir sind im Moment 6 Leute hier in dem Raum. von insgesamt ca 25… und es nervt mich jetzt schon.

Der eine ist sowieso mega angepisst, dass wir umgezogen sind. Zugegeben, er hat auch einen beschissenen Sitzplatz… jeder, der ins Büro reinkommt, kann seinen Bildschirm einsehen. Ich weiß nicht, wie viel Zeit er vorher hatte, privaten Scheiß zu machen. Ich hab nicht mehr viel Zeit dafür, von daher wär es gar nicht sooo schlimm, wenn man meinen Bildschirm einsehen könnte. Aber trotzdem würde ich das auch nicht wollen.

Jedenfalls, der Typ, der macht echt Stunk. von Anfang an schon seit der Sitzplan verkündet wurde. Gestern hat er schon angekündigt, dass er hier erstmal jeden Tag schön sein Fischbrötchen auspacken wird. Und das war nur halb im Scherz.

Der kam hier vor ner Viertelstunde rein und hat erstmal lauthals Guten Morgen gerufen und wollte auch von allen ne Antwort. müssen wir das jetzt echt so durchexerzieren? Muss ich jetzt echt jedem guten Morgen und Tschüß sagen wenn ich komme/gehe? sollen wir dann alle antworten? am besten noch im Chor? Oh man… also ich bin nicht sauer, wenn ich nicht persönlich begrüßt werde, wenn jemand morgens kommt…

Mein Chef lief grad strahlend wie ein Honigkuchenpferd hier durch und hat bei allen die Stimmung abgefragt… pf… er muss sich ja auch nicht beschweren, er hat ja weiterhin sein Einzelbüro…

Ich hab es jetzt gewagt mein Veilchen auf das Schränkchen neben meinem Tisch zu stellen. Hoffenlich schmeißen sie das nicht weg, wenn sie ihren Kontrollgang machen. Pflanzen dürfen wir nämlich nicht aufstellen. Es gibt ja ein Pflanzenkonzept. Kunstpflanzen! Ja, im Ernst, hier stehen Kunstpflanzen. Die sind ja auch so wahnsinnig gut fürs Raumklima…

Und meine Teekanne steht hier auch und meine Tasse. Ich wage es tatsächlich an meinem Arbeitsplatz Tee zu trinken. Das soll mir mal einer verbieten!

So, jetzt muss ich mal zusehen, dass ich wieder runter komme. Sonst versau ich mir selber den ganzen Tag. Ich kanns ja eh nicht ändern. also: Ommmmmmmmmmmmmmm und tief durchatmen.

Büroumzugskatastrophe

Es ist 15:40 und ich bin seit ca. 20 Minuten arbeitsfähig. Meine Güte, was für eine katastrophale Organisation! Ich bin überrascht, dass das ganze umstöpseln und LAN-Dosen-Freischalten geklappt hat und ich überhaupt arbeitsfähig bin…

Ich bin seit 8:15 im neuen Büro. und hier war nichts fertig! Ich hatte noch nicht mal einen Stuhl. Es lagen noch irgendwelche Deckenverkleidungen rum. Die Arbeiter waren noch damit beschäftigt Tische in die endgültige Position zu rücken und Schränke fertig aufzubauen.

Sie haben mich dann gefragt, wie viele Kollegen heute noch kommen. 8| äh… alle?! Heute ist Umzugstag… Tja, da waren sie doch etwas überrascht…

Ich hab dann heute morgen erfahren, dass die IT erst heute umgezogen wird. Nicht wie gedacht noch am Freitag.

Also hab ich hier gesessen und gewartet, dass unser Zeug kommt. Schön, dass wir schon alle hier waren, aber unser Zeug noch im alten Büro.

Einen Teil hatte ich selbst mitgenommen. Mein Geschirr zB. und meine persönlichen Sachen. Die hab ich dann schon angefangen in den dafür vorgesehenen Rollcontainer zu packen. Also… Das Platzangebot hier, das ist echt äußerst sparsam bemessen. Ich hab Gott sei Dank noch nicht viel Zeug, weil ich noch nicht lange da bin. Aber selbst ich weiß schon kaum wo hin mit allem. Noch dazu sollen wir eigentlich unseren Schreibtisch abends leer räumen, wenn wir gehen. Auch persönliche Arbeitsmittel sollen wir wegräumen. macht sowieso keiner, interessiert auch niemanden. Geht aber letztlich auch gar nicht, weil gar nicht genug Platz da ist!

Mein schwuler Kollege hat dann um 10 erstmal die Prickelbrause aufgemacht und alle haben angefangen, sich einen hinter die Binde zu kippen… Hat nicht lange gedauert, bis die erste Flasche leer war. Am Ende warens dann echt 4 Flaschen!! man man man… alle haben ne Fahne… unglaublich. Aber Recht haben sie. Anders ist das hier auch irgendwie nicht zu ertragen.

Irgendwann kamen dann nach und nach die Umzugskartons. Ich hatte einen gepackt und hab versucht den Inhalt auf den Schreibtisch und in den Container zu stopfen… also ich frag mich wirklich, wer sich das ausgedacht hat… dann stehen für 2 Mitarbeiter immer noch ein Schränkchen zur Verfügung, da passen ein paar Ordner rein. die sind jedoch nicht für persönliche Sachen vorgesehen.

So, um ca. 15 Uhr hat dann endlich jemand mein Telefon und das ganze Zeug gebracht und angestöpselt… ich bin überrascht, dass es läuft. Aber ich hab heut halt echt den ganzen Tag nix gemacht. und jetzt geh ich heim… Hier ist eh noch Chaos und es ist furchtbar laut. Im Stockwerk über mir wird noch gearbeitet. da hämmern und bohren sie rum… ich bin leicht genervt…

Ich bin mal gespannt, wie das morgen wird. wenn hier ein wenig Arbeitsalltag eintritt…