Freitags-Füller 4/2017

1. Gegen kalte Füße helfen am besten dicke Wollsocken oder Filzhausschuhe

2. Als ich letztes Wochenende bei meiner Schwester war, hab ich was für meinen kleinen Neffen genäht. Es ist gar nicht mal so schlecht geworden und es hat schon Spaß genacht. In Gedanken nähe ich schon Topfhandschuhe, Jogginghosen und Erwachsenenstrampler 😀 ich habe mir sogar schon eine Nähmaschine ausgesucht… Aber zuerst muss mein Strickpulli fertig werden… Der liegt seit Wochen rum, weil ich einen Fehler gemacht hab, den ich nicht schaffe zu korrigieren. Also erst den Pulli beenden und keine Nähmaschine kaufen, weil es nicht richtig ist.

3. Meine Lieblings-Tulpenfarbe ist weiß und das ganz dunkle lila. Gerade stehen weiße auf dem Tisch und verbreiten Frühlingsstimmung. Ich hab sie gestern bei Aldi gekauft, nachdem ich erfolgreich meine Wohnung an die Nachmieterin übergeben habe.

4. Außer trockener Haut und leider eingerissener Nagelbetten ist da nichts an meiner rechten Hand.

5. Ich habe vor, am Wochenende mal wieder meine Klappe zu halten. Ich hab die ganze Woche lang reden müssen wie ein Wasserfall. Wir kriegen einen neuen Kollegen, der war die Woche zur Einarbeitung da. Und wem wurde die Ehre zuteil? Naja, aber dann weiß ich wenigstens, dass er es richtig verstanden hat. Er hat sich auch ganz gut angestellt, das kam mir sehr entgegen. Wenn er das nämlich kann, soll er das übernehmen und dann kann ich neue Aufgaben übernehmen.

6. Morgens uuuuunbedingt Kaffee, am liebsten mit dem Namenlosen zusammen bevor ich auf die Arbeit fahre. Dort gibt es dann, gerade in den kalten Wintermonaten, Tee in allen erdenklichen Fruchtsorten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Ruhe. Nach der Woche hab ich ehrlich gesagt keine Lust mehr, viel zu reden. Heute ist also nur Couch angesagt, morgen habe ich dann das Dschungelcamp-Finale gucken geplant und Sonntag möchte ich ein paar Kisten auspacken, damit hier wieder Ordnung in die Bude kommt!

Den FF von Barbara und alle anderen Mitmacher findet ihr wie immer hier.

Freitags-Füller 3/2017

1. Heute wird in den USA ein Freitag sein.

2. Zu Präsidentenvereidigung möchte ich mich nicht äußern, weil ich keine Ahnung von der Politik in den USA habe.

3. Im Januar ist mein großer Neffe geboren worden.

4. Nun kam im November noch der kleine Neffe dazu. Das war eine große Freude.

5. Meine Lieblingsblumen zurzeit sind Eisblumen. Im Büro haben wir immer welche am Fenster und auf dem Auto sind morgens auch oft welche. Das sieht immer so schön aus.

6. Dass die nur bis zu den ersten Sonnenstrahlen halten spielt nicht so eine große Rolle.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Nähstunde mit meiner Schwester, morgen habe ich dem großen Neffen vorlesen und den kleinen Neffen schunkeln geplant und Sonntag möchte ich möglichst ohne zu heulen nach Hause fahren!

Den FF von Barbara und alle anderen Mitmacher findet ihr wie immer hier.

Freitags-Füller 2/2017

1. Heute Nacht war es so stürmisch, dass ich davon wach geworden bin. Es hört sich echt gruselig an, wenn sonst alles so still ist und noch dazu alles dunkel.

2. Achtung, Ironie… Ooooh meine tausenden Aufgaben auf der Arbeit habe ich gestern vor Feierabend gerade noch geschafft.

3. Im Schnee laufe ich am besten … tja… gute Frage. So viel Schnee gibts bei uns nie 😉 Die Sache ist die: Wenn ich zu dick angezogen bin, dann wird mir dabei so warm, dass ich mich halb tot schwitze. Und wenn ich nicht dick genug angezogen bin, dann friere ich so lange, bis ich einigermaßen auf Temperatur bin.

4. Gestern gabs eins meiner Lieblingsessen. Sächsisches Ofenhähnchen. Warum das gerade sächsisch ist, weiß ich nicht. Das Rezept war vor ungefähr 100 Jahren mal in einer Zeitschrift und meine Mutter musste das früher oft für mich machen. Gestern hatte ich auch mal wieder Lust drauf. Es besteht aus Kartoffeln, Zwiebeln und Tomaten, die in eine Auflaufform geschichtet werden. Oben drauf kommen dann noch Hähnchenschenkel.Das, abgesehen vom Fleisch, war das letzte Gemüse auf meinem Teller.

5. Ich habe in der vergangenen Woche mit Schrecken festgestellt, dass gestern der 12. war. Ich habe die 12 von 12 vergessen… Als hätte Neujahr Tabula rasa in meinem Kopf gemacht… Ich hab letzten Freitag schon fast den Freitags-Füller vergessen...

6. In der vergangenen Woche war ich ziemlich genervt und übellaunig. Die Tage flossen einfach ineinander. Am Mittwoch hab ich aus tiefster Überzeugung abends zum Namenlosen gesagt, dass doch erst Dienstag ist… So gleichlangweilig sind meine Tage, dass ich sie überhaupt nicht mehr unterscheiden kann. Heute abend geht aber endlich der Dschungel wieder los. Wir sind bei Freunden zum Essen und ich hoffe, sie kommt zurück, die gute Laune.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Dschungelcamp, morgen habe ich zu Ende packen und umziehen geplant und Sonntag möchte ich hoffentlich nicht noch mal umziehen müssen 😉 Ich hoffen, wir schaffen alles am Samstag!

Den FF von Barbara und alle anderen Mitmacher findet ihr wie immer hier.

Freitags-Füller 1/2017

1. Es ist kalt geworden und heute Morgen hatte ich sogar Angst, dass mein Auto nicht anspringt. Es klang ganz schön holperig beim Anlassen… Aber er lief dann doch ganz normal. Ich hatte gestern abend wenigstens daran gedacht, meine Folie über die Frontscheibe zu legen, so musste ich nur die Seiten freikratzen. Vorgestern hatte ich das vergessen und habe eine Weile gekratzt, bevor ich aufgegeben hab, und einfach das Enteisungsspray verwendet hab.

2. Ich mach ja wirklich immer alle Fenster frei. AUch die hinteren Seitenfenster. Ich kann es nämlich nicht leiden, wenn ich da nichts sehe, wenn ich rückwärts aus der Ausfahrt rausfahre. Andere stört das offenbar nicht, denn dass die so frei sind wie meins, sehe ich selten bei anderen Autos.

3. Im neuen Jahr brauche ich keine Miete mehr zahlen 😉 na ja, doch, im Januar noch mal und mit dem Namenlosen hab ich mich noch nicht geeinigt. ich hab ihm schon drei mal gesagt, dass ich ihm Miete zahlen will, aber er tut das immer ab….

4. Meine Kollegen mussten zwischen den Jahren ja alles alleine hinkriegen. Ich hab ja vorher schon angefangen, mich immer mehr rauszuhalten, wenn die was gemacht haben. Und in meinem Urlaub hab ich nur ganz wenige Gedanken an sie verschwendet. Und nach meinem Urlaub habe ich nichts kontrolliert von dem, was sie gemacht haben. Dass ich die Dinge doch loslassen kann ist irgendwie doch eine neue Entdeckung.

5. Unser Weihnachtsbaum steht noch im Wald, wo er hingehört 😉 wir hatten dieses Jahr keinen.

6. Wir haben nur noch den Kerzenständer mit den Weihnachtskugeln zu stehen und das ist ganz in Ordnung.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf stricken und Potty hören, morgen habe ich Kisten packen und Farbe kaufen geplant und Sonntag möchte ich Wände streichen!

Den FF von Barbara und alle anderen Mitmacher findet ihr wie immer hier.

Jahresrückblick-Stöckchen 2016

Letztes Jahr hab ich gar keins ausgefüllt, aber dieses Jahr wollte ich es wieder machen. So macht man sich doch viel mehr bewusst, was man alles gemacht hat und ruft sich noch viel mehr in Erinnerung.

Zugenommen oder abgenommen?
Es schwankte immer mal etwas, aber ich glaube langsam aber stetig wird es mehr. immer ein bisschen, so dass man es kaum bemerkt… Sollte ich mir mal wieder vornehmen, mehr Sport zu treiben??

Mehr Geld oder weniger?
Mehr

Der hirnrissigste Plan?
Je älter man wird, desto vernünftiger wird man ja 😉 Aber mit dem Camper in Edinburgh irgendwo übernachten zu wollen, war ne ganz schön hirnrissige Idee!

Schlimmstes Ereignis?
Dass uns die Fahrräder am letzten Urlaubstag noch geklaut wurden… Das ist jetzt nichts wirklich Dramatisches, ich hatte einfach das Glück, dass mir dieses Jahr nichts wirklich schlimmes passiert ist.

Schönstes Ereignis?
– noch mal Tante werden 🙂
– verschiedene (Kurz-)Urlaube

Die gefährlichste Unternehmung?
Das gefährlichste in diesem Jahr war, in Schottland über die Straße zu gehen. Speziell in Edinburgh. Also eigentlich nur in Edinburgh. Man hätte überall höchstens von Schafen überrannt werden können, aber in Edinburgh konnte ich mich einfach nicht daran gewöhnen, dass ich zuerst links gucken muss 😉

Der beste Sex?
immer 😉

Die teuerste Anschaffung?
Das teuerste, was ich gekauft hab, waren wohl die Schubladen und Einlegeböden für den Kleiderschrank. Ich war dieses Jahr dann doch recht sparsam, dafür waren wir viel im Urlaub.
Die „sinnloseste“ Ausgabe war aber die für ein Portemonnaie. Wochenlang bin ich im Laden um das Ding geschlichen und habe mir irgendwann gedacht, ich gönns mir dann mal. Dann habe ich festgestellt, dass die Geldscheine nicht reinpassen, weil das kein deutscher Hersteller produziert hat… *Augenverdreh* Was die Ausgabe aber richtig sinnlos gemacht hat, war der Fakt, dass mir vor Weihnachten beim Einkaufen ein Becher Sahne im Einkaufskörbchen ausgelaufen aus. Das Portemonnaie lag natürlich ganz unten und war komplett eingesaut…

Das leckerste Essen?
Ich habe sehr viel leckere Sachen gegessen in 2016. Ganz frisch in Erinnerung ist noch das Silvesteressen.  Das war echt grandios! Aber auch zum 5-Jährigen, als wir in diesem Steakrestaurant waren, da haben wir fantastisch gegessen. Und nach einem vollgeladenen Tag in Schottland, an dem wir viel umhergefahren sind, viel gesehen haben und dann noch mit dem Fahrrad in den Pub gedüst sind, da haben die Tortellini mit Soße aus dem Glas ganz hervorragend geschmeckt 🙂

Das beeindruckendste Buch?
2016 habe ich richtig viel gelesen!  Fand ich etwas davon beeindruckend? Hm… Nein, ehrlich gesagt nicht. Ich fand einige Bücher gut, aber manche auch richtig schlecht. Ich habs vorhin zu Bellona schon gesagt, ich bin irgendwie „satt“. Ich hab zu viel von der gleichen Sorte gelesen und ich bin allem überdrüssig. Irgendwie ist es alles immer das gleiche, es werden nur noch Klischees bedient, Charaktere sind nur noch misanthropische Arschlöcher… Irgendwann ist eben alles erzählt.

Die meiste Zeit verbracht mit?
– dem Namenlosen
– Außerdem mit Harry Potter, weil ich immer noch und wieder die Hörbücher gehört hab ❤

Die schönste Zeit verbracht mit?
– auch mit dem Namenlosen
– und mit meinem großen Neffen, den ich doch relativ oft besucht habe, dieses Jahr

Die größte Veränderung des Jahres?
Ich ziehe um! So richtig verändern wird sich das erst jetzt im Laufe des Januars, aber sich von Sachen zu trennen, alles zu kündigen und zu verkaufen hat was von Abschied und das ist schon Veränderung. Vor ein paar Wochen stand ich doch mit Tränen in den Augen in meiner Wohnung. 6 1/2 Jahre hab ich dort gewohnt. Auch wenn ich in den letzten zwei Jahren immer weniger dort war. Aber das war mein Zuhause, mein eigenes Heim. In dem ich mich so viel verändert hab, in dem ich gewachsen bin und wohin ich mich immer zurück ziehen konnte.

2016 zum ersten Mal getan?
– in einem Wohnmobil Urlaub gemacht
– auf einen Berg gestiegen mit der Seilbahn hochgefahren.  Und das sogar gleich noch ein zweites mal

2016 nach langer Zeit wieder getan?
– Umgezogen (ich bin noch dabei)

2016 leider gar nicht getan?
Die Haare abgeschnitten 😉 Aber das kommt noch. Ich weiß nur noch nicht wie. Ich dachte eigentlich an einen Bob, aber dann haben meine Mutter und meine Schwester Fotos von sich nach dem Friseurbesuch geschickt und ich will nicht auch noch aussehen, wie die beiden…

Wort des Jahres?
Wohnmobil

Erkenntnis des Jahres?
Aktivurlaub ist doch auch was echt schönes. 2016 waren wir superaktiv. Deshalb soll der nächste Urlaub dann doch auch wieder an den Strand gehen, denn das ist auch sehr schön 🙂

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
– Neurodermitis
– eine eingeschlagene Scheibe
– Großraumbüro

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
– Dass ich mehr kann, als man mir zutraut. Das hat bei meinem Chef vielleicht jetzt hoffentlich funktioniert – bei den ganzen Arbeitgebern, die meine Bewerbungen bekommen haben aber nicht.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
– Ich glaube die Kalender, die ich zu Weihnachten verschenkt habe, sind gut angekommen. Und die Weihnachtssocken für meine Mutter auch. Ach und die Decke für meinen zweiten Neffen auch.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
– hmmm… die selbstgebackenen Muffis und der große Strauß Tulpen zu meinem Geburtstag haben mich sehr gefreut 🙂

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Willst du nicht doch langsam mal offiziell bei mir einziehen?“

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
„Jaaa!“ 😉

2016 war mit einem Wort?
Urlaubsreich