Freitags-Füller 39/2017

1. Ich bin stolz, dass ich mein Leben im Griff hab. So gut wie, zumindest. Das war ja mal anders. Ich bin immer noch ne Chaosqueen, mein Nähtisch sieht aus wie Kraut und Rüben und den Wäschetrockner benutze ich zu oft als Kleiderschrank 😉 Aber ich finde das sind Kleinigkeiten und so im groben hab ichs doch im Griff.

2. Der Kühlschrank in der Teeküche ist definitiv nicht der richtige Platz für Federweißer, finde ich. Trotzdem hat ein Kollege welchen mitgebracht und einige hier langen da ordentlich zu. Mein Gott, wir sind auf der Arbeit und nicht im privaten Partykeller...

3. Um den Hals trage ich bald wieder Schals. Bisher habe ich immer einen in der Tasche, für den Fall, dass es mir zieht.

4. Der Mann meiner Kollegin hat sich von ihr getrennt. Und irgendwie bin ich ihre Vertraute hier… Was am Anfang nur mal ein Ausheulen war, weil das ganze schon seit einem Jahr den Bach runter geht, und sie es einfach mal loswerden wollte, entwickelt sich in ein regelmäßiges aufregen darüber, dass er nicht auf Post vom Anwalt reagiert, seine Unterlagen für die Steuererklärung nicht abschickt und und und. Langsam ist mir das etwas zuviel Drama.

5. Gestern abend war ich echt müde. Wir haben zwei Folgen White Collar geguckt und dann wars zehn und ich wollte eigentlich ins Bett gehen. Aber jeeeeeden Abend ist es das gleiche, der Namenlose sagt dann immer „Waaaaas? Jetzt schon?“ und ich frage mich, was er verpasst, wenn wir nicht einfach mal pünktlich schlafen gehen?! So kams, dass wir noch sinnlos rumgezappt haben, dann wollte er noch eine rauchen und ich bin auf der Couch eingeschlafen und um 10 nach 11(!) wach geworden, da saß er immer noch draußen auf dem Balkon. Ich bin stinkig ins Bett gegangen und hab mich wieder darüber geärgert, dass ich nicht einfach gleich gehe, wenn ich müde werde. Das Problem ist nur, dass ich dann wach werde, wenn er nachkommt. Also hab ich auch nichts davon...

6. Bei uns in der Wohnung gibt es nur ganz selten Blumen, meistens nur im Frühling wenn es Tulpen gibt, also haben wir keine Herbstblumen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf etwas Ruhe, morgen habe ich geplant, die Hecke zu schneiden und den Hund zu duschen, damit das Fell weicher ist und Sonntag möchte ich ausschlafen und den weichen, flauschigen Hund scheren bevor es nämlich bald zu kalt dafür ist!

Den FF von Barbara und alle anderen Mitmacher findet ihr wie immer hier.

Freitags-Füller 38/2017

1. Wenn ich heute endlich eine Stoffentscheidung getroffen habe, kann ich die Bestellung abschicken.

2. Puh, bis April hab ich keinen Samstag frei, abgesehen von den Ferien. Manchmal ist es besser nicht viel nachzudenken, sondern einfach weiter zu machen. Weiter, weiter immer weiter.

3. Ich muss daran denken, dass es nur zwei Jahre sind. Die gehen schnell rum.

4. Ich weiß immer nie, was ich kochen soll, deshalb gibt es oft das gleiche. Ich stöbere zwar immer mal hier und da aber wenn ich dann im Aldi stehe, weiß ich meistens trotzdem nicht, was ich kaufen soll. Der Namenlose äußert auch nie einen Wunsch, das macht es mir umso schwerer. Lasagne gibt es heute zum Abendessen.

5. Meine letzte Mail begann mit den Worten: „Wenn sie freigegeben sind, ja.“ Ich bin ein Fan von kurz und bündig. Wenn ich jemanden zuerst anschreibe, kommt natürlich ein Hallo sowieso, oder Sehr geehrte sowieso. Wenn ich aber eine kurze Rückfrage bekomme, spare ich mir die Schreiberei.

6. Abends lege ich meistens kaum meinen Kopf aufs Kissen und bin schon weg. Früher konnte ich nie so schnell einschlafen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Gläschen Wein und Lasagne, morgen habe ich geplant, nicht allzu müde dem Unterricht zu folgen und Sonntag möchte ich zumindest meine Zweitstimme verteilen. Die Direktkandidaten sind mir egal, die kenne ich alle eh nicht.!

Den FF von Barbara und alle anderen Mitmacher findet ihr wie immer hier.

Kastanienbewegung 2017/2018

Also, wenns losgeht mit der diesjährigen Kastanienbewegung, sagt mir bitte bescheid. Ich bin vielleicht etwas früh dran, aber eine Kastanie habe ich heute vor der Feuerwehr gefunden. Eigentlich ist es die dritte. Die ersten beiden hat mir mein großer Neffe abgeluchst.
Kastanien sind ja immer so das untrügliche Zeichen dafür, dass der Herbst da ist… Und so ist es. Morgens ist es schon so frisch dass alles draußen nass beschlagen ist, die Blätter werden schon gelb und die ersten sind auch schon runter gefallen. Tagsüber kanns noch sehr schön sein und so warm, dass man ohne Jacke gehen kann, aber wenn abends immer früher die Sonne untergeht und es kalt wird dann weiß man, der Sommer ist vorbei.
Kastanie #3 ist jetzt in meiner Jackentasche und wird dann in den Wintermantel umziehen, wenns richtig kalt wird.

24.09.2017:
Als wir heute durch die Stadt geschlendert sind, habe ich ein paar Kastanien gesehen und noch eine fürs Auto mitgenommen (ohne Foto) und prompt sehe ich heute auch den entsprechenden Eintrag von Theo: http://theobromina.de/100prozentig-selbst-erlebt/2017/09/24/na-endlich-kastanienbewegung-201718/
Der Herbst ist da!

Freitags-Füller 35/2017

1. Jetzt kann ich gleich ins Wochenende gehen. Ich bin für heute durch. Noch mal durchgehen, ob ich was vergessen habe, und dann ab nach Hause.

2. Ich hab gar keinen Wetterbericht gehört, vielleicht wird es ja am Wochenede noch mal schön. Nichts ist unmöglich.

3. Es macht Spaß schon wieder ins Potterversum abzutauchen. Heute verschmilzt Fiktion und Realität.

4. Neben dem Autokauf und dem Beginn des Bilanzbuchhalters, kann ich sagen, mein Neffi-Urlaub nächste Woche wird mein Highlight der 2. Jahreshälfte.

5. Ich frage mich mal wieder wo die Zeit hin ist… Gibts nicht auch irgendein Buch oder einen Film wo es irgendwie um verlorene Zeit geht?.

6. Das Essen diese Woche war insgesamt ziemlich gehaltvoll… Es Leberkäse mit Bratkartoffeln und Spielgelei, vorgestern hatten wir eine Wurst-Gemüse-Pfanne mit Schmand, gestern gabs Kartoffel-Bohnen-Salat mit Putenbrust und Tomaten-Schmand-Soße… na ja, aber das war es wert.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf indisches Essen, morgen habe ich geplant, Wäsche zu waschen und Sonntag möchte ich Blätterteigschnecken mit Nutella essen!

Den FF von Barbara und alle anderen Mitmacher findet ihr wie immer hier.

„All was well.“

Heute ist „Neunzehn Jahre später“. Heute endet das letzte Harry Potter Buch. Mit einem Epilog, der einen Ausblick auf genau heute enthält. (Und heute beginnt das 8 Buch, aber das gehört nicht dazu. Nein, nicht!)
Ich weiß noch wie aufgeregt ich damals vor 10 Jahren war, als der letzte Band endlich rauskam und geliefert wurde. Es war genau vor 10 Jahren und 6 Wochen, als es morgens um kurz nach 7 klingelte. Ich hatte ja so gehofft, dass mir das Buch um Mitternacht zugegestellt wird 😀 aber gut, es war kurz nach 7 und ich wohnte damals im obersten Stockwerk des Studentenwohnheims und die Post hat immer nur unten bei allen geklingelt und alle kamen runter um ihr Paket abzuholen. Ich fuhr also mit dem Fahrstuhl runter und unterwegs stieg noch jemand mit ein. Aaaaaah, wieso muss der Fahrstuhl noch anhalten?! „Hast du auch das neue Harry Potter Buch bestellt?“, hab ich das Mädel freudestrahlend, vor Aufregung fast hüpfend und mit glänzenden Augen gefragt. „Äh nee…“, hat sie super skeptisch geantwortet 😀

Ich war so aufgeregt, ich konnte es kaum abwarten das Buch auszupacken! Ich riss vorsichtig die Verpackung auf und hielt es kurz ehrfürchtig in den Händen, habe den Umschlag bewundert und dann erstmal auf die letzte Seite geblättert, weil ich es nicht ertragen hätte, unter dieser Spannung das Buch zu lesen. 😀
Achtung Spoileralarm (es soll ja tatsächlich diese seltene Spezies von Menschen geben, die Harry Potter noch nicht gelesen haben… unvorstellbar!!)

The scar had not pained Harry for nineteen years. All was well.

Guuuut, als ich wusste, wie es ausgeht, mehr oder weniger zumindest, war ich zufrieden und konnte in Ruhe anfangen zu lesen.
Kurz vor Schluss wurde ich dann richtig wehmütig, weil ich nicht wollte, dass es zu Ende geht. Am liebsten hätte ich es gar nicht zu Ende gelesen, um diese Welt aufrecht zu erhalten… Und dann kam diese Epilog am Ende und dachte nur, wie scheiße ist das denn bitte??

Neunzehn Jahre später…

20 Jahre ist es nun her, dass der erste Band rausgekommen ist. Er kam raus, als Harrys letztes Schuljahr begann. Ich sag nur „I open at the close.“ Jaja… Verschwörungstheorien gibts auch bei Harry Potter 😉
Aber im Ernst: wie grandios ist das denn bitte? Alles? Diese Komplexität in der gesamten Geschichte, wie sich am Ende alles auflöst, wie durchdacht das alles ist!

In Deutschland begann der Hype ein wenig später. Und ich glaube bei mir selbst auch erst 2000. Meine Schwester bekam zum Geburtstag und Weihnachten die ersten vier Bände geschenkt. Ich müsste sie glatt mal fragen, wie das überhaupt kam. Ich hatte den Hype schon aus Prinzip satt 😉 Konnte mich dann aber doch nicht verwehren und habe heimlich das erste Buch aus ihrem Zimmer geholt, als sie mal nicht da war.
ich war so eingetaucht in die Welt von Harry, dass es nicht lange gedauert hat, und ich sie fragen musste, ob ich den zweiten Band schon lesen dürfte, noch bevor sie überhaupt mit dem ersten Buch fertig war. Erfreut war sie darüber nicht, aber gelassen hat sie mich dann trotzdem 😉 und ab dem 5. Band habe ich sie dann auf Englisch gelesen, weil ich nicht auf die deutsche Übersetzung warten wollte.

Tja, und nun bin ich immer noch total fasziniert von Harry Potter. Vor zwei Wochen bin ich mit dem englischen Hörbuch fertig geworden und bei den letzten Kapiteln war ich wieder richtig wehmütig. Wie damals beim Lesen. Und angespannt war ich, obwohl ich ja wusste, wie es ausgeht 🙂
Die Faszination geht so weit, dass ich letztes Jahr in Schottland Tränen in den Augen hatte, als der Hogwarts-Express über diese Brücke gefahren ist.
Ich möchte auch unbedingt mal nach London in die Harry Potter Studios, ich will auch noch mal zum Bahnhof King’s Cross. Ich war vor 13 oder 14 Jahren schon mal da und habe das Gleis 9 3/4 gesucht, aber nicht gefunden. Denn die Wand zwischen den beiden Bahnsteigen gibt es nicht! Für die Touristen und Fans wurde in der Halle des Bahnhofs ein Fotopunkt eingerichtet. Dort hängt ein Schild Gleis 9 3/4 und darunter ist ein halber Gepäckwagen und es sieht aus, als wäre der schon halb durch die Wand verschwunden 🙂

Ja… Harry Potter ist der absolute Oberhammer!

After all this time?
Always.