Freitags-Füller 39/2017

1. Ich bin stolz, dass ich mein Leben im Griff hab. So gut wie, zumindest. Das war ja mal anders. Ich bin immer noch ne Chaosqueen, mein Nähtisch sieht aus wie Kraut und Rüben und den Wäschetrockner benutze ich zu oft als Kleiderschrank 😉 Aber ich finde das sind Kleinigkeiten und so im groben hab ichs doch im Griff.

2. Der Kühlschrank in der Teeküche ist definitiv nicht der richtige Platz für Federweißer, finde ich. Trotzdem hat ein Kollege welchen mitgebracht und einige hier langen da ordentlich zu. Mein Gott, wir sind auf der Arbeit und nicht im privaten Partykeller...

3. Um den Hals trage ich bald wieder Schals. Bisher habe ich immer einen in der Tasche, für den Fall, dass es mir zieht.

4. Der Mann meiner Kollegin hat sich von ihr getrennt. Und irgendwie bin ich ihre Vertraute hier… Was am Anfang nur mal ein Ausheulen war, weil das ganze schon seit einem Jahr den Bach runter geht, und sie es einfach mal loswerden wollte, entwickelt sich in ein regelmäßiges aufregen darüber, dass er nicht auf Post vom Anwalt reagiert, seine Unterlagen für die Steuererklärung nicht abschickt und und und. Langsam ist mir das etwas zuviel Drama.

5. Gestern abend war ich echt müde. Wir haben zwei Folgen White Collar geguckt und dann wars zehn und ich wollte eigentlich ins Bett gehen. Aber jeeeeeden Abend ist es das gleiche, der Namenlose sagt dann immer „Waaaaas? Jetzt schon?“ und ich frage mich, was er verpasst, wenn wir nicht einfach mal pünktlich schlafen gehen?! So kams, dass wir noch sinnlos rumgezappt haben, dann wollte er noch eine rauchen und ich bin auf der Couch eingeschlafen und um 10 nach 11(!) wach geworden, da saß er immer noch draußen auf dem Balkon. Ich bin stinkig ins Bett gegangen und hab mich wieder darüber geärgert, dass ich nicht einfach gleich gehe, wenn ich müde werde. Das Problem ist nur, dass ich dann wach werde, wenn er nachkommt. Also hab ich auch nichts davon...

6. Bei uns in der Wohnung gibt es nur ganz selten Blumen, meistens nur im Frühling wenn es Tulpen gibt, also haben wir keine Herbstblumen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf etwas Ruhe, morgen habe ich geplant, die Hecke zu schneiden und den Hund zu duschen, damit das Fell weicher ist und Sonntag möchte ich ausschlafen und den weichen, flauschigen Hund scheren bevor es nämlich bald zu kalt dafür ist!

Den FF von Barbara und alle anderen Mitmacher findet ihr wie immer hier.

9 Gedanken zu “Freitags-Füller 39/2017

    • keschu schreibt:

      Danke schön, ja, man muss sich eingestehen können, wenn manches nicht so lief/läuft. Ist ja nichts schlimmes, solange man etwas ändert.
      ich gebe mir Mühe Distanz zu wahren. Ich will mich auch gar nicht so reinhängen und versuche auch in meinen Ratschlägen und Antworten neutral zu bleiben. Mal schauen, wie es sich entwickelt.

      Viele Grüße
      Keschu

      Gefällt mir

    • keschu schreibt:

      Ja, ich nehme mir das auch vor, er nie. Wenn ich nicht da bin, versackt er bis sonstwann im Wohnzimmer auf der Couch, schläft da schon ein und wechselt dann irgendwann nachts um 3 ins Bett.
      Aber du hast Recht, man merkt manchmal gar nicht, wie spät es abends schon ist. Gerade an den Tagen, wo ich erst um halb 10 zu Hause bin…

      Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s